Definition von Biodanza

Biodanza ist die große Poesie eines großen Poeten, Rolando Toro-Araneda, der es verstand, das Heilige in der Existenz und allem Leben zu enthüllen. Eine Poesie des ewigen Moments der menschlichen Begegnung im Hier und Jetzt; ein einfacher Ausdruck des Heiligen, sanft und verstehend.
Biodanza ist ein System, das sich positiv auf den Ausdruck, die Integration und die Entwicklung der menschlichen Potenziale auswirkt. Dieses System basiert auf der Durchführung von integrierten Vivencias in der Gruppe mit Hilfe von Musik, Bewegung und Gesang. Sein Name entstand durch die Zusammensetzung der Vorsilbe “bios” (Leben) mit dem Wort “danza” (in seiner ursprünglichen Bedeutung: eine systematische Bewegung voller Empfindung). Bei Biodanza tanzen wir eine Kombination aus Übungen mit Musik, die aus einem theoretisch-operativen Modell abgeleitet werden.
Die Übungen – individuell und in Interaktion – sind so ausgelegt, dass sie die gesunden Anteile jeder Person stimulieren und dieser erlauben, die natürliche Harmonie des Organismus nach und nach wiederherzustellen, die Kommunikation mit anderen zu verbessern und die ursprünglichen Beziehungen mit der Natur wiederzuerlangen.
Die Musik wird nach Kriterien der musikalischen Semantik ausgewählt. Sie soll durch die Bewegung integrierte Emotionen befreien. So ergibt sich ein Bild der impliziten Bewegung in allem Lebendigen: “Biodanza, der Tanz des Lebens”.

Biodanza Helfensteine