1. Organische Erneuerung 2. Wieder-Erlernen vitaler Funktionen " />

Ziele von Biodanza

Die Ziele von Biodanza sind:

1. Organische Erneuerung
2. Wieder-Erlernen vitaler Funktionen
3. Wieder-Erlernen der Affektivität
4. Existentielle Erneuerung

Schauen wir uns jedes einzelne dieser Ziele genauer an

1. Organische Erneuerung

Das Gleichgewicht und die innere Homöostase des Organismus sind Voraussetzung, um Gesundheit zu erhalten und zu bewahren. Biodanza stimuliert das limbisch-hypothalamische System (reguliert und kontrolliert das neurovegetative Nervensystem) und dessen Beziehung zu den endokrinologischen und den Immunsystemen.

Die selbstregulierende Wirkung spiegelt sich in einer positiven Veränderung des endogenen Humors und der vitalen Gefühle wider: Freude, gute Laune, ausgeglichenes Funktionieren der vitalen Funktionen usw.

2. Wieder-Erlernen vitaler Funktionen

Unter Wieder-Erlernen der vitalen Funktionen versteht man all jene Funktionen, die für das Überleben in Verbindung mit dem eigentlichen Wunsch, zu leben, notwendig sind.

3. Wieder-Erlernen der Affektivität

Die Affektivität ist der Kern, der die Existenz neu ordnet. Unseren eigenen Ausdruck zu entdecken und uns mit der Affektivität neu zu verbinden erlaubt uns auf die menschlichste Art und Weise, uns selbst und den anderen zu erkennen: in Liebe, Zärtlichkeit und mit bisher verdrängten Emotionen. Begegnungen, Kontakt und die affektive Verbindung werden zu einer Quelle von Wandlung und Erleuchtung.

4. Existentielle Erneuerung

Die existentielle Erneuerung ist das Ergebnis einer neuen Art und Weise, das Leben zu betrachten; die Existenz, in der Antworten auf essentielle Fragen derselben gegeben werden: Wer ich bin, wie ich mich selbst wahrnehme, wohin ich gehe, was ich tun möchte, wo ich leben und mit wem ich leben möchte.

Tanz und Transformation der Wahrnehmung

Der Tanz verändert die Wahrnehmung. Die feierliche Begegnung mit dem Anderen verleiht einer stabilen und wahrhaftigen Identität Struktur.

Biodanza sucht die eigene vollständige Verwirklichung durch die Entwicklung und Integration der Erlebnislinien und damit letztendlich die Entwicklung der menschlichen Existenz selbst.